Antiquitäten und alte Kunst

Antiquitäten und alte Kunst
ZFU%20registriert_groot
5/5

Erfahrungen von 2 Student(en)

ALLGEMEIN

Alles über Ihren Fernkurs "Antiquitäten und alte Kunst"

Kunstgeschichte neu erleben und verstehen

Der Fernkurs "Antiquitäten und alte Kunst" vermittelt Ihnen fundiertes Grundwissen über die bedeutsamsten Epochen der Kunstgeschichte. Alte Meister und Stile werden vorgestellt. Der Kurs beschreibt alle wichtigen Epochen und stellt damit eine Schnittstelle zwischen Vergangenheit und Gegenwart her. 
 

Wie erkenne ich den Wert von Kunst?

Begeben Sie sich mit dem NHAD Fernkurs auf eine Zeitreise und erleben Sie Kunsthistorie ganz neu: Von der Vorgeschichte bis ins frühe 19. Jahrhundert.
Mit spannenden Geschichten tauchen Sie in eine Reihe von alten Kulturen, Bauwerken und Kunstschätzen ein. Sie lernen zuzuordnen, welcher historische Fund für den jeweiligen Zeitabschnitt charakteristisch ist. Nach erfolgreichem Abschluss des Fernkurses "Antiquitäten und alte Kunst" betrachten Sie Ihre Umwelt aus einer anderen Perspektive. Das Zusatzwissen kann sich auch auf Auktionen auszahlen, indem Sie den Echtwert besser einschätzen können und dadurch das eine oder andere Schnäppchen schlagen. Im Folgenden einige Bespiele von Epochen, Baukünsten und Kunstschätzen, die im Fernkurs thematisiert werden:

  • Ägypter, die Pyramiden von Gizeh
  • Griechen, die Venus von Milo
  • das alte Rom, das Kolosseum
  • Gotik, die Notre Dame
  • Renaissance, Michelangelos David
  • Barock, das Schloss Versailles
  • Neoklassizismus, Philadelphia 30th Street Station
  • Jugendstil, das Musée d'Orsay
PROGRAMM

Programm Fernkurs "Antiquitäten und alte Kunst"

Erwecken Sie alte Kunstwerke wieder zum Leben

Die Fernkurse der NHAD legen großen Wert auf Transparenz und ein Verständnis des Gesamtkontextes. Daher durchleuchten Sie die entsprechenden Themengebiete gezielt und gründlich. Tauchen Sie ein in die Zeit des Mesolithikums (9600 v. Chr.), in der die Menschheit sesshaft wurde und erste Höhlenmalerei an Felswänden hinterließ.
Frischen Sie nicht nur Ihr Wissen über die Lebensweise antiker Völker auf, sondern lesen Sie spannende Geschichten über die Entdeckung historischer Kunstschätze. Begeben Sie sich auf die Spuren von archäologischen Fundstücken und bestimmen Sie selbst, über welche Epoche Sie mehr erfahren möchten. Im Folgenden drei Beispiele:

 

Von Anfang an künstlerisch -  Felsbilder des Mesolithikums

Kunstgeschichte wurde schon sehr früh geschrieben. Bereits im mittleren Steinzeitalter verewigten Menschen ihre Gedanken auf Felswänden. Diese Felsbilder werden auch als Parietalkunst bezeichnet. Dabei waren die Zeichnungen nicht nur schön anzusehen, sondern dienten unter anderem dazu, bestimmte Jagdtechniken festzuhalten. Gezeichnet wurde mit Eisen- und Manganoxiden oder Holzkohle. Einige Darstellungen wurden sogar eingemeißelt.

 

Antike - Römer gegen Alexandriner

Sie denken bei diesen Völkern wahrscheinlich direkt an Cäsar und Kleopatra, vielleicht auch an Asterix und Obelix. Dabei hat diese spannende Epoche weitaus mehr zu bieten als zahlreiche Schlachten und Kriege. Viele bedeutsame Kunstschätze wie das Kölner Dionysos-Mosaik entsprangen dieser Zeit. Dionysos, der Gott des Weines, wurde in mehr als einer Million kleiner Steine mit seinem Gefolge abgebildet. Mit einer Größe von 75 Quadratmetern und einem äußerst hohen künstlerischen Wert stellt dieses historische Kunstwerk eine echte Rarität in Roms nördlichen Provinzen dar. Entdeckt wurde es 1941 beim Bau eines Luftschutzbunkers in unmittelbarer Nachbarschaft des Kölner Doms und kann noch heute im Römisch-Germanischen Museum bewundert werden. Ziehen Sie nach Abschluss des entsprechenden Lernkapitels auf eigene Faust los und lassen Sie Theorie zur Praxis werden. Geschichte zum Anfassen.

 

Renaissance - Wiedergeburt der Kunst

Kein Land ist mit dem Epochenbegriff "Renaissance" so eng verknüpft wie Italien. Der italienische Künstler "Michelangelo" galt zwischen 1500 und 1530 als der bedeutsamste Künstler der Hochrenaissance. Zu seinen wohl bekanntesten Werken zählt die kolossale Statue des David. Dargestellt wird die Vorbereitung auf einen Kampf mit dem Riesen Goliath. Eine Kopie des Werkes kann heute vor der Signoria in Italien besichtigt werden.

ZEUGNIS

Zeugnis Antiquitäten und alte Kunst

 

NHAD-Zeugnis für den Fernkurs "Antiquitäten und alte Kunst"

Dieses können Sie kostenlos anfragen, wenn Sie den Kurs erfolgreich absolviert haben. Dafür müssen Sie von allen Lektionen die Hausaufgaben zur Korrektur eingesendet und dafür die Durchschnittsnote Ausreichend (4) oder besser bekommen haben.

 

Staatlich registrierter Lehrgang

Dieser Lehrgang der NHAD ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) registriert.
Von der ZFU registrierte Lehrgänge dienen vorrangig der privaten Weiterentwicklung.

SO LERNEN SIE

So lernen Sie Antiquitäten und alte Kunst

Studieren Sie in Ihrem eigenem Tempo - von überall

Sie empfangen die Kursunterlagen in zwei Sendungen nach Hause. Sie können Ihre Studienzeit selbstständig bestimmen. So lässt sich dieser Kurs zeitlich gut mit Ihrer Arbeit und Ihren Hobbys vereinbaren. Sie können an jedem Tag im Jahr mit dem Kurs beginnen.

Absolute Flexibilität: Empfangen Sie Ihre Kurslektionen gedruckt und digital

Sie empfangen die Lektionsmaterialien in einem wertigen Lernordner per Post. Zusätzlich können Sie über unseren Online Campus auf eine digitale Version des Kurses zugreifen. Dadurch können Sie jederzeit flexibel lernen und Ihre persönlichen Ziele verfolgen.
So Lernen Sie

Direkter Kontakt mit Mitstudenten

Alle NHAD-Studenten haben die Möglichkeit, sich auf unserem Online Campus einzuloggen. Neben der Einreichung der Hausaufgaben können Sie dort direkt mit ihren Mitstudenten in Kontakt zu treten. Sie können dann gemeinsam lernen, Erfahrungen austauschen und sich persönlich treffen. So macht das Lernen noch mehr Spaß.

Persönliche Betreuung

Dank der persönlichen Betreuung eines professionellen Dozenten haben Sie bei inhaltlichen Problemen immer eine Ansprechperson, um die bestmöglichen Resultate zu erzielen. Die Hausaufgaben am Ende einer Lektion werden, gegebenenfalls mit Fragen versehen, an Ihren Dozenten gesendet. Die Aufgaben werden kontrolliert und mit Erklärungen, Tipps, Hinweisen und einer Note versehen. Wir gewährleisten somit eine optimale Betreuung und  Unterstützung. Für alle Kurse dürfen Sie diese Studienbetreuung fünf Jahre lang in Anspruch nehmen. Diese Möglichkeit ist in Deutschland einzigartig!

Kursleitung

Frau Anette Grinda

STUDIENDAUER

Studiendauer

12 Monate bei einem durchschnittlichen Lerntempo von 5 bis 6 Lektionen im Monat.

 

Voraussetzungen

Für den Fernkurs "Antiquitäten und Alte Kunst" sollte der Studierende PC-Anwenderkenntnisse sowie erste Erfahrungen im Umgang mit der Internetnutzung besitzen. An technischen Voraussetzungen ist ein internetfähiger Computer vorgesehen.

 

Vorkenntnisse

Für diesen Kurs benötigen Sie keine besonderen Vorkenntnisse.

 

Lektüre

Für diesen Kurs benötigen Sie keine Bücher. Alle relevanten Informationen finden Sie in den Kursunterlagen, die Sie auf postalischem Wege erhalten. Zusätzlich erhalten Sie die Möglichkeit über den Online-Campus, Ihre persönliche, virtuelle Lernumgebung, digital auf die Studieninhalte zuzugreifen. Auf diese Weise behalten Sie die Übersicht und sparen Geld.

 

Ordner für den Kurs

Zu den Lektionen erhalten Sie einen ansprechenden Ordner. Darin können Sie ihre Lektionen archivieren und verwalten.

BEWERTUNGEN

Bewertungen

5/5
Antiquitäten und alte Kunst

Dch kann den Kurs weiterempfehlen.

5/5
Antiquitäten und alte Kunst

Sehr aufschlussreich und informative

Förderungen
  • 4 Wochen testen
  • 100% mehr Wissen
  • Qualitätsgarantie

Antiquitäten und alte Kunst
5/5

Dch kann den Kurs weiterempfehlen.

Erfahren Sie mehr »

Bleiben Sie auf dem neusten Stand

Sie möchten immer als Erster von neuen Kursen und aktuellen Angeboten erfahren? Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!
Anmeldung erfolgreich!