Markt- und Wettbewerbsrecht  

staatlich zugelassen
Markt- und Wettbewerbsrecht
ZFU%20Zugelassen_groot
4x
87,00  €
Gesamtgebühr
348,00 €
ALLGEMEIN

Alles über Ihren Fernkurs "Markt- und Wettbewerbsrecht"

Oft vernachlässigt, jedoch eine der wichtigsten Disziplinen des Marketings: das Markt- und Wettbewerbsrecht. Schließlich entpuppen sich die ausgeklügelten Strategien, der perfekt abgestimmte Marketing-Mix oder die genialsten Marketingaktionen als juristischer Boomerang, wenn handelnde Personen nicht in den verschiedenen Paragraphen, Gesetzen sowie Regeln unterrichtet sind.

 

Was ist Wettbewerbsrecht?

Das Recht ist ein Gefüge von wirksamen Normen, mit dem Ziel, das menschliche Handeln in einem bestimmten Lebensbereich zu regulieren. Dieser Kurs versorgt Sie mit dem Know-how und bietet tiefe Einblicke in die Welt des Markt- und Wettbewerbsrechts. Dieser Bereich des Rechts reguliert primär den rechtlichen Rahmen von Unternehmen auf dem Markt.

Dort herrscht nämlich ein Konkurrenzkampf zwischen verschiedenen Unternehmen, nicht nur um Kunden, sondern auch um Marktanteile. Das Markt- und Wettbewerbsrecht sorgt für ein Fair Play zwischen den Wettstreitern.

 

Das erwartet Sie im Kurs Markt- und Wettbewerbsrecht

Sie erlangen wichtige Kenntnisse über die Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und des Wettbewerbsrechts in der Marketingpraxis. Sie erhalten einen Überblick über die Grundlagen des Arbeitsrechts, den Schutz von Gebrauchs- und Geschmacksmustern, Markenrecht sowie geschäftliche Bezeichnungen und geografischen Herkunftsangaben.

Gleichzeitig verstehen Sie nach Abschluss die rechtlichen Aspekte bei internationalen Wirtschaftsbeziehungen sowie die rechtlichen Seiten zur Nutzung des Internets.

PROGRAMM

Programm Fernkurs "Markt- und Wettbewerbsrecht"

Das Marktrecht

Das Marktrecht stammt noch aus dem Mittelalter und galt damals als das Recht, an einem bestimmten Platz einen Markt abzuhalten. Besucher des Marktes sowie Händler standen unter "Marktfrieden" und erhielten durch den Fürsten Schutz. Das Prinzip mag zwar sehr veraltet klingen, weist jedoch sehr viele Parallelen zu den Verhältnissen der heutigen Zeit auf. Das heutige Marktrecht reguliert ebenfalls den Markt und sorgt durch Regeln und Gesetze dafür, dass Unternehmen, die Händler von heute, ihre Regeln einhalten und eine konstruktive, friedliche Konkurrenz entsteht.

 

Das Handelsrecht

Im Laufe des Kurses lernen Sie viele verschiedene Rechtsbereiche kennen. Unter anderem auch das Handels- und Gesellschaftsrecht. Dieses ist besonders wichtig, da es zum Sonderrecht des Kaufmannes gehört und Juristen diesen Bereich des Rechts bereits 1897 im Handelsgesetzbuch regulierten. Das Handelsgesetzbuch stellt die Grundlage des heutigen Handelsrechts dar. Die Vorschriften in diesem Buch beschreiben die Rechtsbeziehungen des Kaufmannes zu seinen geschäftlichen Partnern sowie die gesellschafts- und wettbewerbsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmen. Für alle Kaufleute gilt das Handelsrecht mit Vorrang vor dem Bürgerlichen Recht.

 

Das Gesellschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht regelt die Innen- und Außenverhältnisse von Gesellschaften, die sich in: Kapitalgesellschaften (dazu gehören GmbHs und AGs), Personengesellschaften (OHG, GbR), Mischformen (GmbH & Co., Stiftung & Co.) sowie Vereine und Stiftungen aufteilen.
Unser Fokus liegt in diesem Kurs bei den Kapitalgesellschaften. Im Gegensatz zu Personengesellschaften, bei deren Tätigkeiten die beteiligten Gesellschafter im Mittelpunkt stehen, steht bei einer Kapitalgesellschaft, wie uns der Name bereits verrät, das Kapital im Mittelpunkt. Sie ist eine Vereinigung mehrerer Personen, mit anerkannter rechtlicher Selbstständigkeit, die Kapitalanlage variiert hierbei zwischen einem Betrag von 1€ und 50.000€.
In diesem Kursabschnitt lernen Sie die wichtigsten Formen der Kapitalgesellschaften kennen: die Aktiengesellschaft (AG), die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) sowie die Genossenschaft (eG).

 

Das Wettbewerbsrecht

Es gibt keine anerkannte juristische Definition für den Wettbewerb, jedoch versteht man unter dem Begriff jenes Verhalten eines Unternehmens, das darauf abzielt, sich Vorteile gegenüber anderen Marktteilnehmern zu verschaffen. Zu Beginn lernen Sie über die Ziele des Wettbewerbsrechtes und warum es so eine wichtige Rolle für den Markt und die Wirtschaft spielt. Dazu gehört die Steuerungs- und Ordnungsfunktion, die für ein angemessenes Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage sorgt. Außerdem verfolgt das Wettbewerbsrecht das gesellschaftspolitische Ziel, eine Monopolstellung, also die Alleinmacht eines Unternehmens zu verhindern und für Vielfalt zu sorgen. Das Wettbewerbsrecht regelt die Regierung auf nationaler sowie auf europäischer Ebene.

 

Arbeitsrecht

Im nächsten Kursabschnitt lernen Sie über das Arbeitsrecht. Das Arbeitsrecht definiert Ihre Rechte als Arbeitnehmer, sowohl für Angestellte, als auch für Freiberufler sowie die Ihres Arbeitgebers. Der Arbeitsvertrag bildet dabei den Grundpfeiler, da er das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer reguliert und für den Arbeitnehmer somit als wichtigstes Rechtsgeschäft gilt.  Darüber hinaus schützt Sie das Arbeitsrecht vor Diskriminierung, einer grundlosen Entlassung / Kündigung und Regelungen über Tarifverhandlungen. Auch Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften gehören dazu. Kennen Sie Ihre Rechte und die Ihrer Mitarbeiter - zu Ihrem Vorteil.

 

Onlinerecht

Abschließend behandeln wir das Onlinerecht. Das Aufkommen des Marketing 2.0 sowie die Verlagerung von Marketingaktivitäten in das Internet hat die Disziplin sehr stark verändert und den rechtlichen Rahmen erweitert. Die rechtlichen Anforderungen im Online Marketing verändern sich sehr rasant und sind häufig unübersichtlich. Wir liefern Ihnen das notwendige Wissen, um barrierefrei mit digitalen und sozialen Medien umzugehen. Des Weiteren klären wir auf, was bei der Gestaltung von Blogs, Homepages und Landing-Pages zu beachten ist. Dieser Abschnitt behandelt alle Risiken, die verhindern, dass Sie unbewusst die Rechte Dritter verletzen.

 

AGB's und E-Commerce

Außerdem erhalten Sie einen Einblick in die Funktionsweise und die Arbeit mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz: AGB) sowie dem E-Commerce.
Letzteres umfasst ein breites Tätigkeitsfeld. Dazu gehört der Verkauf von Waren über das Internet (Online-Shopping), das Web-Marketing, der Vertrieb über das Internet, die digitale Abwicklung von Geschäftsprozessen sowie das Management von geschäftlichen Kontakten sowie Beziehungen über elektronische Medien. Diese Prozesse finden zwischen Unternehmen (b2b), als auch zwischen Unternehmen und Verbrauchen statt (b2c).

ZERTIFIKAT

Qualifiziertes Zertifikat

Qualifiziertes ZertifikatAm Ende des Kurses können Sie kostenlos an einer Online-Abschlussprüfung teilnehmen, um das qualifizierte NHAD-Zertifikat zu erwerben.

Voraussetzung für die Teilnahme sind die Einsendung der Hausaufgaben, die am Ende jeder Lektion stehen und die durchschnittlich mit Ausreichend (4) oder besser benotet worden sind.

ZFU zugelassen

Staatlich zugelassener Lehrgang

Dieser Lehrgang der NHAD ist von Gutachtern geprüft und staatlich zugelassen.
Qualitätsgeprüft durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU).

SO LERNEN SIE

So lernen Sie Markt- und Wettbewerbsrecht

Studieren Sie in Ihrem eigenem Tempo - von überall

Sie empfangen die Kursunterlagen in zwei Sendungen nach Hause. Sie können Ihre Studienzeit selbstständig bestimmen. So lässt sich dieser Kurs zeitlich gut mit Ihrer Arbeit und Ihren Hobbys vereinbaren. Sie können an jedem Tag im Jahr mit dem Kurs beginnen.

Absolute Flexibilität: Empfangen Sie Ihre Kurslektionen gedruckt und digital

Sie empfangen die Lektionsmaterialien in einem wertigen Lernordner per Post. Zusätzlich können Sie über unseren Online Campus auf eine digitale Version des Kurses zugreifen. Dadurch können Sie jederzeit flexibel lernen und Ihre persönlichen Ziele verfolgen.
So Lernen Sie

Direkter Kontakt mit Mitstudenten

Alle NHAD-Studenten haben die Möglichkeit, sich auf unserem Online Campus einzuloggen. Neben der Einreichung der Hausaufgaben können Sie dort direkt mit ihren Mitstudenten in Kontakt zu treten. Sie können dann gemeinsam lernen, Erfahrungen austauschen und sich persönlich treffen. So macht das Lernen noch mehr Spaß.

Persönliche Betreuung

Dank der persönlichen Betreuung eines professionellen Dozenten haben Sie bei inhaltlichen Problemen immer eine Ansprechperson, um die bestmöglichen Resultate zu erzielen. Die Hausaufgaben am Ende einer Lektion werden, gegebenenfalls mit Fragen versehen, an Ihren Dozenten gesendet. Die Aufgaben werden kontrolliert und mit Erklärungen, Tipps, Hinweisen und einer Note versehen. Wir gewährleisten somit eine optimale Betreuung und  Unterstützung. Für alle Kurse dürfen Sie diese Studienbetreuung fünf Jahre lang in Anspruch nehmen. Diese Möglichkeit ist in Deutschland einzigartig!

Kursleitung

Herr Andreas Kandschur

STUDIENDAUER

Studiendauer

Vier Monate bei einem durchschnittlichen Lerntempo von 2 Lektionen im Monat.

Studienzeit

Pro Woche sollten Sie mit einer Studienzeit von mindestens 7 Stunden rechnen.

Voraussetzungen

Für den Kurs sollten Sie PC-Anwenderkenntnisse sowie erste Erfahrungen mit der Internetnutzung besitzen. An technischen Voraussetzungen ist ein internetfähiger Computer vorgesehen.

Lektüre

Sie erhalten alle relevanten Kurslektionen auf postalischem Wege zugestellt. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit über den Online Campus der NHAD, Ihrer persönlichen virtuellen Lernumgebung, auf die Lektionen digital zuzugreifen. Sie benötigen keine zusätzliche Literatur.  

 

Ordner für den Kurs

Zu den Lektionen erhalten Sie einen ansprechenden Ordner. Darin können Sie ihre Lektionen archivieren und verwalten.

 

Förderungen
  • 4 Wochen testen
  • 100% mehr Wissen
  • Qualitätsgarantie

Bleiben Sie auf dem neusten Stand

Sie möchten immer als Erster von neuen Kursen und aktuellen Angeboten erfahren? Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!
Anmeldung erfolgreich!